Aus der Erfahrung eines schweren Unfalls mit dessen einschränkenden Folgen ist die IDEE entstanden, in unserer Gemeinde HILFE zu organisieren.

Wir haben es HILFENETZ genannt, weil es wie ein Netz mit vielen „Knoten“ oder besser „helfenden“ Mitmenschen Hilfe im akuten Notfall bieten kann.

Die meisten in unserer Gemeinde konnten bisher auf Familienmitglieder oder Freunde, Nachbarn und Bekannte zurückgreifen. Aber nicht alle kennen diesen Glücksumstand oder wollen die Freundschaft nicht überstrapazieren.

Und zudem gefällt uns die Möglichkeit, Gemeinde im eigentlichen Sinne wachsen zu lassen- indem man sensibel für die Not anderer wird.

Wir möchten für Familien und Alleinstehende da sein, die mitten im Leben sind und im Notfall Hilfe benötigen.

Das Hilfenetz ist keine Tauschbörse für Hilfsarbeiten! Niemand wird zur Gegenleistung aufgefordert! Da jeder in Notsituationen kommen kann, beruht die Idee auf Gegenseitigkeit. Und bei Zeitmangel kann jeder getrost auch NEIN sagen.

Unsere Hilfe im Notfall ist zeitbegrenzte Hilfe.

Unsere Hilfsangebote für Ihren Notfall sind:

  1. Kinderbetreuung bzw. Kinder bringen und holen (Musikschule, Kiga, Sport)
  2. Schriftverkehr (z.B. Krankenkassenangelegenheiten)
  3. PC-Probleme lösen
  4. Fahrdienst (Personen und Transport von Gegenständen- auch ggf. mit Anhänger)
  5. Kleinreparaturen
  6. Haushalthilfe ( Wäsche bügeln, Kochen, Müll wegbringen)
  7. Begleitung zu Arztterminen oder Physio
  8. Trauerbegleitung
  9. Gardinen waschen
  10. Fenster putzen
  11. Haustierbetreuung
  12. Gartenhilfe
  13. Einkäufe
  14. Besuch/ Gespräch/ Aufmunterung
  15. Fahrradreparaturen

Das Hilfenetz gibt es seit sechs Jahren. 30 Bereitwillige bieten derzeit Ihre Hilfe an. Nach etlichen Anfragen konnten wir schon oft Hilfe leisten und damit die entsprechende Notsituation entspannen. Haben Sie Mut und melden Sie sich bei uns, wenn Sie Hilfe benötigen.

Unsere Jahrestreffen finden am 15. Mai 2018 im Gemeindehaus der Homiliusstrasse 15 und am 15. November 2018 in der Apostelkirche statt. Beginn ist jeweils 19.30 Uhr. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Kontakt:

Ines Voigt
Tel.: 0162.166 33 08
E-Mail: I.R.Voigt@gmx.net