Grabarten und Grabstätten

Bei den Bestattungen können Sie wählen zwischen:

- Erdbestattung in einem Reihen- oder Wahlgrab, als Einzel- oder Doppelstelle angelegt
- Urnenbeisetzung in einer Reihen- oder Wahlgrabstätte
- Urnenbeisetzung in einer Urnengemeinschaftsanlage

Erdbestattung

Die Sargbeisetzung gilt noch heute als die klassische Form der Bestattung. Unsere Friedhöfe bieten sowohl Wahl- als auch Reihengräber an. Bei Wahlgrabstätten ist es möglich, die Lage des Grabes zusammen mit den Angehörigen auszusuchen. Es stehen mehrere unterschiedliche Grabfelder zur Verfügung. Eine Wahlgrabstätte erwerben Sie für eine Nutzungsdauer von 20 Jahren entsprechend der gesetzlichen Ruhefrist. Eine Verlängerung der Nutzungsdauer darüber hinaus ist problemlos möglich. Oft werden Wahlgräber als Familiengrabstätten genutzt. 

Reihengräber werden stets für eine einzige Sargbestattung vergeben. Die Grabfelder werden von der Friedhofsverwaltung festgelegt und der Reihe nach belegt. Die Nutzungszeit entspricht der gesetzlichen Ruhefrist von 20 Jahren. Eine Verlängerung der Nutzungsdauer ist nicht möglich.

Urnenbeisetzung

Für diese Wahlgrabstätten gilt ebenfalls eine gesetzliche Ruhefrist von 20 Jahren. Urnenwahlgräber haben eine Größe von ca. 1m² und können bis zu 2 Urnen aufnehmen.

Eine besondere Form der Urnenbeisetzung stellen Gemeinschaftsanlagen dar. Es besteht die Möglichkeit der Beisetzung in der Urnengemeinschaftsanlage auf dem Friedhof Spitzhausstraße in Kaditz.

->  siehe Urnengemeinschaftanlage

Urnengemeinschaftsanlage

Viele Alleinstehende, aber auch zunehmend Menschen, die noch Angehörige haben, äußern den Wunsch, anonym bestattet zu werden. Sie haben Sorge, dass ihr Grab nicht besucht und gepflegt werden kann. Unsere Urnengemeinschaftsanlagen sind als Doppelgrabstelle (2 x 2 m) mit einem besonders gestalteten Gemeinschaftsmal in der Mitte und einer Grundbepflanzung angelegt. Im Gegensatz zur anonymen Beisetzung wird hier der Name des Verstorbenen mit Geburts- und Sterbejahr auf dem Grabmal vermerkt. Als kirchlicher Friedhof wollen wir gegen die zunehmende Anonymität eine Alternative bieten. Gott hat den Menschen bei seinem Namen gerufen, und dies gilt auch angesichts des Todes. Es besteht die Möglichkeit zum Ablegen von Kränzen und Blumengebinden. Mit 10 Beisetzungen pro Stelle ist die Gemeinschaftsanlage übersichtlich und würdevoll gestaltet. Die Gebühr für eine Bestattung ist so bemessen, dass neben den Kosten der Bestattung und den Steinmetzkosten auch die gärtnerische Pflege für die gesamte Ruhezeit eingeschlossen ist. Die gesetzliche Ruhefrist, auch Nutzungszeit genannt, ist in der Friedhofsordnung geregelt.

Friedhofsverwaltung Dresden-Kaditz

Serkowitzer Str. 39, 01139 Dresden

Tel. 0351.836 19 64
Fax: 0351.873 79 47
E-Mail: friedhof.dresden-kaditz@evlks.de

Friedhofsverwaltung St. Markus-Friedhof
Hubertusstr. 1 , 01129 Dresden

Tel. 0351.848 92 74
Fax: 0351.856 71 80
E-Mail: st.markusfriedhof@web.de